Erzähl mir dein Leben: Ein Fragebuch an Oma und Opa

1 Antwort

  1. Elisabeth Vollmer sagt:

    Ich hab‘ was gekauft, das wünsche ich mir von Dir geschenkt.“ So kündigte ich meiner Mutter das Buch „Erzähl‘ mir Dein Leben“ an. Ich war nicht wirklich sicher, ob sie sich darauf einlassen würde und ihre spontane Reaktion am Telefon war auch nur mäßig begeistert. Beim letzten Telefonat dann allerdings, war sie voll im Eifer. Abende verbringt sie und füllt die Seiten mit Erinnerungen. Während der Arbeit und Nachts fallen ihr Dinge ein, die auch noch in das Buch gehören. Vieles, was ihr selbst nicht mehr präsent war rückt sich ins Bewusstsein und meine Spannung auf dieses Buch wächst. Mein Mann hat seinen Eltern davon erzählt und heute hab‘ ich eins für sie bestellt. Ich bin dem Herausgeber dankbar, dass er der Idee (wer hat noch nicht gedacht das müsste mal aufschreiben“?) einen Rahmen gegeben hat, der sich nun füllen darf.
    Auf 176 Seiten hat Martin Gundlach anregende Frage zusammengestellt. Nicht…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.